Direkt buchen und eine Flasche Beau Site Wein bei Anreise im Zimmer sichern

Parkhotel Beau Site
Zimmer und Suiten im Haupthaus mit warmen Farben, elegantem Design und komfortabler Ausstattung.

Verfügbarkeit prüfen
Beau Site Alpine Chic
Zimmer und Suiten im direkt verbundenen Chalet mit hochwertigem Design, kleinen Extras und einer der schönsten Aussichten in Zermatt.
Verfügbarkeit prüfen
Restaurant Beau Site
Geniessen Sie innovative französische Küche in einem gemütlichen Ambiente mit dem Flair einer typisch französischen Brasserie.

Ausstellung „Näher zum Himmel“

Die Ausstellung " Näher zum Himmel" von Bernhard Alexander Müller ist vom 23. November 2017 bis 6. Oktober 2018 im Parkhotel Beau Site im Gornergrat Restaurant, in der Lobby sowie im Spa-Bereich zu sehen. 

Bernhard Alexander Müller, ist 1961 in Zürich geboren. Seit seiner Kindheit ist er kunstinteressiert und lernte autodidaktisch das Porträtieren. Im Alter von 15 hatte er die Aufnahmeprüfung an der Kunstgewerbeschule Zürich (heute Hochschule der Künste) bestanden, entschied sich aber für eine kaufmännische Lehre in einer Werbeagentur. Danach startete er eine Karriere im Bankbusiness.
Seiner inneren Berufung folgend begann erst vor einigen Jahren wieder zu zeichnen und zu malen.
Sein angeborenes Talent für das Zeichnen und Malen professiona­lisiert Bernhard Alexander Müller mit Lehrgängen im bildnerischen Gestalten, Zeichnen und Porträtieren an der Kunstschule Kunst7 in Altendorf/SZ. In sehr kurzer Zeit wurde er in die in die Meisterklasse des Kunstmalers und Illustrators Henrik Frei Larsson sowie bei Mariana Scvortova aufgenommen. Er nimmt also an Workshops im Franz-Gertsch-Museum in Burgdorf/BE zum Thema Holzschnitt und zum Thema Varlin teil.

Seine Bilder zeigen auf natürliche Weise Bilder Landschaften und Tiere, die in Aquarell und Acryl gemalt sind. Er arbeitet aber auch mit Bleistift, Kohle, Kreide und Pastellkreide. Auf diese Weise sind viele Porträts und auch 3 Bergbilder für die aktuelle Ausstellung in Zermatt entstanden. In seiner jetzigen Phase malt er mit Acryl auf Leinwand.

Er lässt sich stark inspirieren durch Werke der beiden Schweizer Künstlern Rolf Ziegler und Franz Gertsch, ebenso durch Werke eines Harding Meyer, dessen Portraits eine solche Intensität in Gesich­ter- und Augen ausstrahlen.

Daneben spielt er seit seinem 7. Lebensjahr Piano mit Präferenzen für klassische Musik und später in seinem Leben auch Jazz Improvisationen, die aus seiner reichen Gefühlswelt entstehen.

Es ist für ihn eine besondere Ehre, Privileg und Freude bei seinen Lehrmeistern des Künstlers, Henrik Frei Larsson und Mariana Scvortova in die Schule zu gehen. Im Weiteren ist er sehr dankbar dafür, bei Sonja Frei so grosse Unterstützung für die aktuelle Ausstellung zu finden. 

Kontakt zum Künstler erhalten Sie jederzeit gerne über die Reception des Parkhotels Beau Site oder über dessen E-Mail: contact@alec.pictures, www.alec.pictures